Samstag, 16. Dezember 2017

Die letzten Weihnachtskarten für dieses Jahr

Die letzten beiden Tage vor dem Weihnachtsmarkt habe ich noch schnell ein paar Weihnachtskarten gebastelt. Die meisten Stanzen habe ich bei Aliexpress bzw. Wish bestellt. Nur der Stern auf der ersten Karte ist von Memorybox. Sie passen alle in meine Bigshot*. 
Das Designpapier und die Kartenrohlinge sind komplett von Action. 

 





Mittwoch, 13. Dezember 2017

Leben holen heißt Liebe schenken

Meine Arbeitskollegin war auf der Suche nach einem Dankeschön für Ihre Hebamme. Sie hatte von uns Kollegen bereits einen beleuchteten Ribba-Rahmen* bekommen und Ihre Hebamme fand den so schön. Deshalb lag es nahe, dass sie auch einen Leuchtrahmen als Dankeschön bekommen sollte. 
Ich habe diesen Rahmen gerne gestaltet, weil ich zufällig bei der Geburt meiner Kinder die selbe Hebamme hatte. Also auf diesem Wege auch nach 11 Jahren noch einmal: "Danke Unna!"

Die Rahmen sind wieder von Ikea. Die LED-Lichterkette ist von Action. Die vordere Scheibe ist mit Sterneneffektfolie* hinterlegt. So entsteht dieser tolle Sterneffekt. Der Spruch ist wieder mit der Cameo* aus Vinylfolie geschnitten.

Zu den Ribba-Rahmen muss man leider sagen, dass die Scheibe nicht mehr aus Glas ist sondern aus Plexiglas. Das ist zwar leichter und geht nicht so leicht kaputt, aber man muss aufpassen beim Aufbringen des Plotts, weil es sehr leicht zerkratzt.






Freitag, 8. Dezember 2017

Noch mehr Weihnachtskarten

Weihnachten rückt mit großen Schritten näher und die Weihnachtskartenproduktion läuft auf Hochtouren. Immer an meiner Seite und absolut unentbehrlich ist dabei meine Bigshot*.






Weihnachtskarte aus meinen neuen Erungenschaften

Wie im vorangegangenen Post schon geschrieben gabe ich mir auf der EINZIGARTIG in Husum ein paar neue Stanzen und ein tolles Prägefolder* zugelegt. Alle verwende ich zusammen mit meiner Bigshot von Sizzix*.




Und diese schöne Weihnachtskarte ist daraus geworden. Die Sternenschweifstanze ist sehr filigran und pass perfekt zu dem Prägefolder.


Weihnachtsmarkt-Hopping

Am vergangenen 1. Adventswochenende hatte ich komplet sturmfreie Bude. Meine Kinder waren bei Ihrem Papa und mein Schatz Stephan ist übers Wochenende in Hannover geblieben, weil er am Freitag Weihnachtsfeier hatte und die Heimfahrt zeitlich nicht gelohnt hätte.

Ich habe die Zeit genutzt und bin auf diverse kleinere Kunsthandwerkermärkte gefahren, um mir Ideen zu holen, ein Pläuschchen zu halten und die eine oder andere Kleinigkeit als Weihnachtsgeschenk zu erstehen.

Den Anfang machte am Samstag der alljährliche Markt im Dithmarscher Landesmuseum in Meldorf. Die Stände sind dort in den Ausstellungsräumen aufgebaut. Soviel ich weiß, muss man sich regelrecht um einen Stand bewerben, indem man vorher eine Auswahl seiner Waren zeigt. Das sichert auf jeden Fall eine gewisse Qualität. Im Innenhof gibt es ein kleines Hüttendorf, in dem kulinarische Spezialitäten angeboten werden. Das Ambiente dort ist immer sehr schön.

Anschließend habe ich den Weihnachtsbasar auf der Diele der Familie Seider in Schülp besucht. Als Veranstalter tritt hier der Boßelverein auf. Neben dem reichhaltigen Kreativangebot, kann man sich mit Grillwurst, Frikadellen und Glühwein, aber auch Kaffee und Kuchen stärken.

Abschließend war ich noch kurz in Süderdeich. Dort gibt es ein kleines mit viel Liebe zum Detail eingerichtetes Café. Auf dem Außengelände sind dort Holzhütten Pavillons aufgebaut in denen die Kunsthandwerker ihre Waren verkaufen.

Am Sonntag war ich dann mit meiner besten Freundin Simone in Husum in den Messehallen bei der EINZIGARTIG.


Sie findet dort in den Messehallen statt direkt neben der Husumer Eiswelt. Kunsthandwerker aus ganz Schleswig-Holstein stellen hier Ihre Künste vor.

Ich habe neben zwei schönen Deko-Holzhäusern auch ein paar Stmpel und Stanzen mitgenommen, die ich teilweise heute ausprobiert habe. Dazu aber dann mehr in dem nächsten Post.

Mittwoch, 29. November 2017

Beste Reste

Nachdem ich die Bagtopper für die Rentiernasen fertig geschnitten hatte, waren da noch schöne Reststücke von dem hübschen Papier übrig.

Ich habe daraus jetzt schonmal zwei Weihnachtskarten gebastelt.




Die Sternstanze ist von Memoriebox. Das Motivpapier und das weihnachtliche Bakerstwine sind von Action.

Montag, 27. November 2017

Rentiernasen

Ich hatte vor einigen Jahren schon einmal Rentierkacke verschenkt. Die ist seinerzeit so gut angekommen, dass ich es diesmal mit den Rentiernasen probiere. Ich habe als Füllung Schokonüsse und eine rote Vollmilchkugel genommen.